Was tun gegen Schwitzen im Sommer? everdry Ratgeber
zurück

Schwitzen im Sommer

Schwitzen im Sommer

Schwitzen ist ein notwendiges Übel – vor allem im Sommer

Beim Menschen liegt die Körpertemperatur durchschnittlich bei etwa 37°C. Auch bei wechselnder Umgebungstemperatur ist unser Körper stets bemüht, diese Körpertemperatur konstant aufrecht zu erhalten. Bei fast allen Prozessen im Körper entsteht Wärme. Damit es dabei aber nicht zu Überhitzung kommt, wird diese Wärme über den Blutstrom zur Körperoberfläche transportiert und über die Haut abgegeben. Hierbei gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  • Durch Strahlung
  • Durch Leitung
  • Durch Verdunstung

Es ist abhängig von der Umgebungstemperatur, welche Art der Wärmeabgabe zu größeren Anteilen genutzt wird. Je höher allerdings die Außentemperaturen werden, desto mehr Körperwärme wird über die Verdunstung abgegeben. Im Hochsommer sogar ausschließlich! Um Verdunstungswärme erzeugen zu können, ist die Haut mit unzähligen Schweißdrüsen ausgestattet, die eine klare, wässrige Flüssigkeit absondern. Der dadurch auf der Haut entstehende Feuchtigkeitsfilm verdunstet und entzieht dabei dem Körper die überschüssige Wärme…wir schwitzen.

Dem Schweiß können wir uns also wohl oder übel vor allem im Sommer nicht entziehen. Sicher aber unangenehmen Schweißgerüchen und Schweißflecken. Um dies gewährleisten zu können gilt es, sich der Temperatur entsprechend zu verhalten, zu kleiden und vor allem auf die Körperhygiene zu achten.

Körperhygiene bei starkem Schwitzen

Zum unangenehmen Schweißgeruch kommt es vor allem, wenn der eigentlich geruchslose Schweiß von auf der Haut lebenden Bakterien zersetzt wird. Gerade die (unrasierten) Achselhöhlen sind bei den Bakterien als Lebensraum sehr beliebt. Unter den Achseln befinden sich sehr viele aktive Schweißdrüsen – und an den Achselhaaren können die Bakterien besonders gut anhaften.

Daher ist eine gründliche Körperhygiene vor allem im Sommer nicht zu vernachlässigen. Nehmen Sie sich die Zeit und fühlen sich länger frisch.

Mindestens 1x täglich eine lauwarme Dusche mit einer gut reinigenden, antibakteriellen Duschcreme entfernt den Schweiß und reduziert die Bakterien. Entfernen Sie außerdem die Achselbehaarung. Hierdurch entsteht zum Einen weniger Wärme unter den Armen und zum Anderen können Bakterien schlechter haften.

Möchten Sie außerdem den Schweißfluss hemmen, hilft die gelegentliche Anwendung eines Antitranspirants. Während ein gewöhnliches Deo primär die Geruchsbildung durch antimikrobielle Wirkstoffe reduziert und durch Duftstoffe einen angenehmen Geruch verbreitet, reduziert ein Antitranspirant die Schweißdrüsenaktivität. Hierbei werden die Schweißdrüsenausgänge verengt, so dass an dieser Stelle ein starkes Schwitzen reduziert werden kann. Lesen Sie HIER mehr zum Unterschied zwischen einem Antitranspirant und einem Deo.

Den Alltag dem Sommer anpassen

Was können Sie sonst noch machen, um Ihren Körper ohne überflüssiges Schwitzen und unangenehme Gerüche durch den Sommer zu bringen? Idealerweise möglichst viele Aktivitäten in den Morgen- und Abendstunden verlegen und die Mittagshitze meiden. Dies gilt vor allem auch für Sportler: wer intensiv Sport treibt, kurbelt seinen Stoffwechsel – und damit die innere Wärmebildung – massiv an. Auch wenn Sie hierbei stark schwitzen und Verdunstungswärme entsteht, besteht dennoch in der intensiven Sommer-Mittags-Hitze die Gefahr, dass Sie überhitzen.

Leichtes Essen genießen & Schärfe vermeiden

Ihre Ernährung sollten Sie den sommerlichen Temperaturen anpassen. Gerade die richtige Auswahl der Speisen kann dazu beitragen, die Aktivität der Schweißdrüsen nicht zusätzlich anzutreiben. Mit einer leicht verdaulichen, sommerlichen Kost entlasten Sie den Körper. Er benötigt dadurch weniger „Leistung“ bei der Verdauung, so dass auch weniger Eigenwärme entsteht.

Meiden Sie außerdem scharfe Gewürze wie Chili, Pfeffer oder Knoblauch, da diese die Hautporen erweitern und daher eher schweißtreibend wirken.

Viel trinken ist außerordentlich wichtig

Bei hohen Temperaturen, bzw. wenn Sie viel Schwitzen sollten Sie mindestens 2-3 Liter Flüssigkeit zu sich nehmen. Die durch das Schwitzen verloren gegangen Flüssigkeit und die Salze müssen dem Körper dringend wieder zugeführt werden.

Zu empfehlen sind Mineralwasser, Fruchtschorle und Früchtetee. Salbeitee wird sogar nachgesagt, er könne die Schweißproduktion verringern. Wissenschaftlich belegt ist diese Aussage allerdings nicht. Aber wenn Sie Salbei mögen, probieren Sie es einfach mal aus. Vielleicht hilft es ja bei Ihnen?

Alkoholische Getränke und Kaffee sollten nur in Maßen getrunken werden, da sie die Schweißdrüsenaktivität anregen.

Luftdurchlässige (Funktions-)Bekleidung tragen

Die richtige Kleidung sorgt dafür, dass die Haut „atmen“ kann. Sie sollte leicht sein und nicht zu eng anliegen. Außerdem sollte die Kleidung den Schweiß von der Haut schnell weg nach Außen transportieren. Bekleidung aus Baumwolle, Leinen, Seide und vor allem moderne Funktionsbekleidung bieten diese Eigenschaften.

Außerdem sollten Sie zur warmen Jahreszeit auf dunkle Kleidung verzichten, da diese die Sonnenstrahlen viel stärker absorbiert als helle Kleidung, so dass dem Körper zusätzlich ordentlich eingeheizt wird.

Praktische Tipps gegen starkes Schwitzen

Es gibt unzählige Tipps, die helfen sollen, lästiges Schwitzen zu regulieren. Die meisten sind zwar nicht wissenschaftlich belegt…aber probieren geht ja bekanntlich über studieren:

  • Salbei-Tee trinken
  • Wechselduschen mit warmen und kaltem Wasser
  • Regelmäßig Sport treiben. Das trainiert nicht nur Körper und Geist, sondern auch die Schweißdrüsen.
  • Übergewicht reduzieren. Hierdurch wird die körperliche Belastung reduziert und weniger Energiewärme produziert.
  • Regelmäßige Saunagänge
  • Mehr Obst, Gemüse und Milchprodukte – dafür weniger von schwer verdaulichen Lebensmitteln wie fette Fleisch- und Wurstsorten verzehren.

Produktempfehlungen bei Schwitzen im Sommer

Antitranspirant Roll-On gegen Schwitzen
Antitranspirant Body Roll-On
Wirksam gegen
Schwitzen am Körper

Zum Produkt

Antitranspirant Hand Feuchttuecher
Antitranspirant Hands Tücher
Mit Sofort-Effekt wirksam gegen Schwitzen an den Händen

Zum Produkt

Antibakterielle 2in1 Duschcreme
Antibakterielle 2in1 Duschcreme
Vermindert sanft geruchsbildende Bakterien auf der Haut

Zum Produkt