freie Radikale: führen zu Zellstruktur-Schädigung - Lexikon
Lexikon
everdry - Lexikon
everdry Lexikon

Begriff freie Radikale

Freie Radikale = aggressive Sauerstoffverbindungen

Freie Radikale sind aggressive Sauerstoffverbindungen und entstehen im Rahmen natürlicher Stoffwechselvorgänge von Körperzellen. Freie, also ungebundene Radikale versetzen biologisches Gewebe in oxidativen Stress und können es angreifen oder sogar zerstören. Sie werden durch körpereigene Mechanismen sowie durch Antioxidantien aus der Nahrung in Schach gehalten.

Beispielsweise durch Rauchen oder starkes Sonnenbaden kann es zu einer vermehrten Bildung solcher freien Radikalen (= aggressive Sauerstoffverbindungen) kommen.

Dieser oxidative Stress kann Zellstrukturen schädigen und auch Alterungsprozesse beschleunigen.

« zurück