FAQ: häufig gestellte Fragen über Schwitzen & Haut

FAQ

FAQ

Sie haben Fragen zum Thema Schwitzen oder Haut?
Wir haben die Antworten!

Aluminiumhaltige Antitranspirante sind nicht nur hochwirksam gegen Schweiß und Schweißgeruch, sondern vor allem gesundheitlich absolut unbedenklich in der Anwendung. Lesen Sie hierzu auch unseren ausführlichen Ratgebertext
"Können Deos mit Aluminium krank machen?

Wo kann ich die everdry Produkte kaufen?

Die everdry Produkte können Sie rundum die Uhr in unserem Onlineshop kaufen. Alle everdry Markenartikel sind außerdem in JEDER Apotheke erhältlich! Sollten diese einmal nicht direkt verfügbar sein, so kann Ihr Apotheker die Produkte kurzfristig bestellen und übernimmt so die Versandaktivitäten für Sie.

Können Antitranspirante zu Brustkrebs führen?

Hintergrund:
Antitranspirante (auch Antiperspirant genannt) werden seit 1888 erfolgreich gegen starkes Schwitzen am gesamten Körper eingesetzt. Sie enthalten – wie die meisten handelsüblichen Deodorants auch – den schweißhemmenden Wirkstoff Aluminiumchlorid (nachfolgend kurz "AlCl" genannt), ein Aluminiumsalz, welches in diversen Internet-Diskussionen immer wieder mit einem erhöhten Krebsrisiko, insbesondere mit Brustkrebserkrankungen, in Verbindungen gebracht wird. Auch Pressemeldungen diverser Boulevardzeitungen verunsichern die Anwender.

Die Gerüchte:
Deodorants und Antitranspirante werden unter der Achsel angewendet. Das dabei aufgetragene Aluminiumsalz gelangt dort in die Blut- oder Lymphgefäße, wodurch Brustkrebs entstehen kann.
Deodorants und Antitranspirante erhöhen den Östrogenspiegel, was zu Brustkrebs führen kann.

Die Frage:
Durch diese Horrormeldungen verunsicherte Menschen fragen sich: "Können Deodorants und Antitranspirante wirklich Mamma Karzinome erzeugen?!

Die Antwort:
Nein.
Trotz jahrzehntelanger Forschung konnten Mediziner und Wissenschaftler bis heute keinerlei Zusammenhang feststellen!

Die Tatsachen:
Es gibt keinen wissenschaftlichen Beweis dafür, dass das (Brust-)Krebsrisiko durch die Verwendung von AlCl-Antitranspiranten oder -Deodorants erhöht wird. Demgegenüber ist die Sicherheit und gesundheitliche Unbedenklichkeit von Antitranspiranten umfassend belegt. Eine große klinische Studie des National Cancer Institute (NCI), die sich ausgiebig mit dieser Frage befasste, hat keinen Zusammenhang festgestellt – und dieser Standpunkt wird von Krebsspezialisten, wohltätigen Krebsforschungs- und Krebshilfe-Organisationen sowie Regierungsbehörden weltweit geteilt.

Widerlegte Behauptungen:

Antitranspirante werden ausschließlich unter der Achsel angewendet. Die Anwendung von Antitranspiranten unter der Achsel führt zu Brustkrebs.

Stimmt nicht! Antitranspirante werden am gesamten Körper, vom Kopf bis zu den Füßen, eingesetzt. Würde man also der oben beschriebenen Behauptung folgen, müssten Krebserkrankungen auch an anderen Körperstellen vermehrt auftreten, sofern bei den Erkrankten AlCl regelmäßig gegen Schwitzen eingesetzt wurde. Dies ist jedoch nicht der Fall – auch nach über 100 Jahren des Gebrauchs von Antitranspiranten nicht.

Aluminiumsalz dringt aktiv in die Blut- oder Lymphgefäße ein.

Stimmt nicht! Das Aluminiumsalz verbindet sich mit dem Schweißfilm auf der Haut und verengt als anhaftende Emulsion die Kanäle der Schweißdrüsen. Mit der Selbstreinigung der Haut wird diese "Sperre" nach einigen Tagen automatisch wieder abgestoßen. AlCl selbst ist nicht dazu in der Lage, aktiv in tiefere Hautschichten einzudringen. Deshalb kann es die tieferliegenden Blut- und Lymphbahnen nicht erreichen. Weder Blut- noch Lymphgefäße verfügen über eine Verbindung zur Hautoberfläche. Zwar können Kosmetika jeglicher Art durch Verletzungen in den Blutkreislauf eindringen. Durch die Rasur der Achseln kann es zu mikroskopisch kleinen Hautschnitten kommen, welche in der Regel innerhalb von wenigen Stunden verheilen. Deshalb sollte nach der Rasur immer mindestens 1 Tag mit der Anwendung von Antitranspiranten gewartet werden. Bei sichtbaren Blutungen sollte die Anwendung mindestens 2 Tage pausiert werden.

Deodorants und Antitranspirante erhöhen den Östrogenspiegel, was zu Brustkrebs führen kann.

Stimmt nicht! Richtig daran ist nur, dass ein Zusammenhang zwischen hohen Östrogenwerten und Brustkrebserkrankungen vermutet wird. Antitranspirante und das darin enthaltene AlCl haben jedoch keinerlei Einfluss auf die Höhe des Östrogenspiegels eines Menschen. Das Aluminiumsalz ist weder chemisch, noch biologisch in der Lage einen solchen Effekt im Körper zu erzeugen. Mehr Informationen über Antitranspirante finden Sie in unserem Ratgeber.

Kann es der Gesundheit schaden, das Schwitzen zu unterbinden?

Es ist nicht gesundheitsschädlich, die Schweißabsonderung an den typischen, betroffenen Körperstellen zu regulieren, da der Schweiß auch über viele andere Hautbereiche ausgeschieden werden kann, um den Körper zu kühlen. Der Schweiß, der nicht ausgeschwitzt werden kann, wird einfach über die Kapillarblutgefäße in andere Schweißkanäle umgeleitet oder wird dann zum Beispiel durch die Nieren ausgeschieden.

Kann man everdry während der Schwangerschaft und dem Stillen bedenkenlos verwenden?

Ja. everdry wirkt auf der Oberfläche der Haut. Die Wirkstoffe werden nicht auf den Fötus übertragen.

Was ist der Unterschied zwischen einem Deodorant und einem Antitranspirant?

Deodorants überdecken mit ihren Duftstoffen unangenehme Schweißgerüche oder hemmen mit ihrer antibakteriellen Wirkung das Entstehen der geruchsverursachenden Hautbakterien. Antitranspirante dagegen sorgen dafür, dass die Haut trocken bleibt und somit der Geruch erst gar nicht entstehen kann. Sehen Sie hierzu auch unseren ausführlichen Vergleich unter: Vergleich Antitranspirant und Deodorant.

Beinhaltet everdry Duftstoffe und ersetzt mein normales Deo?

everdry enthält keine Duftstoffe und ist geruchsneutral. Ihr herkömmliches Deo benötigen Sie nicht mehr, können es aber auf Wunsch weiterverwenden – wegen des Dufts oder aus angenehmer Gewohnheit.

Kann everdry Antitranspirant auf rasierte Achseln aufgetragen werden?

Generell können Sie everdry auf rasierte Achseln auftragen. Vermeiden Sie jedoch ein Auftragen direkt nach dem Rasieren, da die Haut durch kleine Verletzungen der Klinge sensibilisiert ist. everdry sollte nur auf intakter Haut angewendet werden. Nach dem Rasieren also 1-2 Tage bis zur nächsten Anwendung warten. Wichtige Tipps und Tricks zur richtigen Anwendung finden Sie hier: zur Anwendung.

Muss everdry Antitranspirant immer abends aufgetragen werden?

Wichtig ist, den Deo-Roller abends (bzw. vor dem Schlafengehen) auf die gereinigte, trockene und intakte Haut aufzutragen. Tagsüber kann die Wirkung durch stärkeres Schwitzen vermindert sein. Wichtige Tipps und Tricks zur richtigen Anwendung finden Sie hier: zur Anwendung.

Warum kann es nach der Anwendung des Antitranspirant jucken oder brennen?

Bei falscher Anwendung von everdry können Hautreizungen auftreten:

  • Wenn das Produkt zu dick oder zu häufig hintereinander angewendet wurde;
  • Wenn das Produkt auf geschädigter Haut aufgetragen wurde;
  • Wenn das Produkt auf verschwitzte oder noch vom Duschen feuchte Haut aufgetragen wird;
  • Bei Personen mit empfindlicher Haut;
  • Oder bei Personen, die an Neurodermitis oder Ekzemen leiden.
  • Bitte halten Sie sich beim Gebrauch genau an unsere Gebrauchsanleitung. Hierdurch erreichen Sie eine maximale Wirkung und können einer angenehmen und vor allem trockenen Zeit positiv und selbstbewusst entgegensehen.
  • Sollten Ihre Beschwerden dennoch nicht verschwinden, kann eine Überempfindlichkeit auf bestimmte Inhaltsstoffe nicht ausgeschlossen werden. Hier empfehlen wir Ihnen, das Produkt abzusetzen und dieses Thema mit Ihrem behandelnden Arzt zu besprechen.

Welche Ursache kann eine nachlassende Wirkung beim Roll-On haben?

Häufigste Ursache ist eine Abweichung in der tatsächlichen Anwendung im Vergleich zur Gebrauchsanleitung. Hier können schon bereits kleine Unstimmigkeiten zu einer Einschränkung der Wirkung führen. Sollte das Produkt nach wie vor gemäß Gebrauchsanleitung angewendet werden und dennoch der gewünschte Effekt ausbleiben, so kommt hier auch ein Gewöhnungseffekt in Frage.

Das deutsche Hyperhidrose Zentrum schreibt auf seiner Homepage zu Aluminiumchloridlösungen:
Falls die Wirkung über längere Zeit nachlässt, sollte ein anwendungsfreies Intervall (bis zu mehreren Wochen) angestrebt werden, bis das Schwitzen wieder stärker auftritt, und dann mit der Behandlung wieder begonnen werden.

Kann everdry Antitranspirant auch für andere Körperstellen verwendet werden?

everdry hilft nicht nur gegen Achselnässe, es kann auch für andere Körperstellen wie z.B. Stirn, Gesicht, Nacken, Kopf, Brust, Kniekehlen oder Armkehlen verwendet werden. Die Anwendungsempfehlung für Erst- und Folgeanwendungen entspricht der Anwendung für die Achseln. Hierbei gilt auch, everdry immer hauchdünn und gezielt anzuwenden. Die Wirkung wird bei Entfernung der Körperbehaarung verbessert. Behandeln Sie nur die betroffenen Hautstellen, nicht den ganzen Körper.

Kann everdry Antitranspirant auch an Händen und Füßen angewendet werden?

Speziell für Hände und Füße haben wir zum Einen unser Hands & Feet Gel mit Langzeitschutz und zum Anderen unsere Hands und Feet Tücher mit Sofort-Effekt entwickelt. Zu den Produkten.

Wie lange dauert es, bis everdry wirkt?

Jeder einzelne Mensch ist anders: In der Regel werden 1-4 Anwendungen benötigt, bevor der Erfolg festgestellt werden kann.

Wie oft muss ich es verwenden?

Sobald die Schweißbildung mit der Erstanwendung unter Kontrolle gebracht wurde, wird everdry nur noch nach Bedarf angewendet, z.B. 1x wöchentlich abends oder einmal am Abend vor besonderen Anlässen.

Darf ich am Morgen nach der Anwendung duschen?

Am Morgen nach der Anwendung können Sie sich wie gewohnt waschen oder duschen.

Wie lange reicht eine Packung mit 50 ml Antitranspirant aus?

Bei herkömmlicher Anwendung reicht der Inhalt von everdry Body Roll-On 50 ml ca. 10-12 Monate.

Wie lange dauert die Lieferung?

Wir versenden jeden Werktag! Wenn Ihre Bestellung, bzw. bei Vorkasse Zahlungen der Rechnungsbetrag bis 11h bei uns eingeht, werden Ihre Produkte noch am selben Tag versendet.

Sie haben die Antwort auf Ihre Frage nicht gefunden?

Kontaktieren Sie uns einfach unter unserer kostenlosen Hotline (0800 38 3737 9), per Fax (+49 2821 89 79 702), per Mail (info@everdry.de) oder über unser Kontaktformular. Wir beraten Sie gern.