Botox: dient als Mittel bei starkem Schwitzen - Lexikon
Lexikon
everdry - Lexikon
everdry Lexikon

Begriff Botox

Botox = Botolinumtoxin = Nervengift

Bei Botox handelt es sich um neurotoxische Proteine. Diese Neurotoxine (Nervengifte) werden unter anderem von dem Bakterienstamm „Clostridium botulinum“ ausgeschieden. Diese giftigen Eiweißstoffe hemmen die Informations-Übertragung von Nervenzellen, was neben Störungen des Nervensystems vor allem zu Muskelschwäche führt.

Botox als Schweißhemmer

Wenn auf der einen Seite das Gift der Bakterien sehr gefürchtet ist (z.B. als Verursacher der Lebensmittelvergiftung Botulismus), so wird es auf der anderen Seite als Innovation in der ästhetischen Chirurgie, z.B. als Faltenglätter oder Schweißhemmer, gefeiert.

« zurück