Backpulver: Triebmittel für Backwaren - everdry Lexikon
Lexikon
everdry - Lexikon
everdry Lexikon

Begriff Backpulver

Backpulver = Triebmittel

Wie der Name schon erraten lässt, wird Backpulver vor allem beim Backen als Triebmittel eingesetzt. Unter Einwirkung von Wasser, Säure und Wärme wird Kohlenstoffdioxid (CO2) freigesetzt, wodurch das Volumen des Teigs vergrößert wird und diesem auch seine typisch luftige Struktur verleiht.

Backpulver ist oft eine Mischung aus einer CO2-Quelle (Natriumhydrogencarbonat oder Kaliumhydrogencarbonat), einem Säuerungsmittel als Säureträger und einem Trennmittel (Mais-, Reis- oder Weizenstärke). Das Trennmittel dient dazu, Feuchtigkeit zu binden, um so eine vorzeitige CO2-Entwicklung zu verhindern. Schließlich soll das Backpulver erst im Teig seine Wirkung ausüben.

Backpulver wird aufgrund seiner Eigenschaft als Aktiv-Freisetzer von CO2 auch gern als Fleckentferner "zweckentfremdet". Durch die Freisetzung werden Schmutzpartikel von den Textilfasern gelöst und können so einfacher wieder herausgewaschen werden.

« zurück