Wechselwirkung: Beeinflussung in der Wirkung von Stoffen
Lexikon
everdry - Lexikon
everdry Lexikon

Begriff Wechselwirkung

Wechselwirkung = gegenseitige Beeinflussung in der Wirkung von Stoffen

Hiermit ist gemeint, dass sich Stoffe in ihrer Wirkung beeinflussen können. Dieser Einfluss kann sowohl positiv und gewollt als auch negativ und ungewollt sein. Bei Arzneimitteln sollten Sie daher in jedem Fall den Beipackzettel gründlich lesen, um heraus zu finden, ob Ihr Medikament sich mit anderen Mittel, die Sie ebenfalls einnehmen, gut verträgt.

Positives Beispiel: Calcium kann in Kombination mit Vitamin D3 viel besser und aktiver vom Körper aufgenommen werden.

Negatives Beispiel: Das Verhütungsmittel „die Pille für die Frau“ verliert seine Wirkung bei gleichzeitiger Einnahme von Antibiotika.

« zurück