Immunsystem zur Erkältungszeit stärken. Tipps by everdry
zurück

Trocken im Herbst – Immunsystem stärken

Trocken im Herbst – Immunsystem stärken

Mit starken Abwehrkräften durch die Erkältungszeit

Wenn die Tage kürzer werden, dann startet auch wieder die Erkältungszeit. Stärke deine Abwehrkräfte und komme gesund durch die kalte Jahreszeit!

Wir können unseren Körper auf die kalte Jahreszeit vorbereiten, die mit Erkältungsviren und Schnupfen angreift. Der Beste Schutz vor den Herbst- & Winterkrankheiten ist ein starkes Immunsystem und einige kleine Hygieneregeln. 

Unsere körpereigene Abwehr kann durch viele Einflussfaktoren negativ beeinflusst werden. Auf manche davon können wir selbst Einfluss nehmen:
Stress, einseitige/falsche Ernährung, Umweltschadstoffe, Bewegungsmangel, Älterwerden, Operationen, Medikamente und Erkrankungen. 

Mit folgenden Möglichkeiten könnt Ihr euer Immunsystem stärken:

Eine gesunde & abwechslungsreiche Ernährung

Die Ernährung spielt eine große Rolle im Zusammenhang mit unseren Abwehrkräften. Wenn wir unseren Körper mit allen wichtigen Mineralien und Vitaminen versorgen, dann sind wir gut für die kalte Jahreszeit vorbereitet. 

Wichtige Mineralstoffe sind Eisen (Eisen unterstützt das Immunsystem dabei Krankheitserreger zu bekämpfen), Zink (Aktiviert die „Fresszellen“/Makrophagen im menschlichen Körper und hilft bei der Produktion von Antikörpern), Selen (hilft bei Abbau von freien Radikalen) und Jod (Unterstützung bei Stoffwechselprozessen).

Vitamin C und E aktivieren das Immunsystem und können so die Infektanfälligkeit senken. Des Weiteren sind Vitamin A, C, E und sekundäre Pflanzenstoffe für die Abwehr freier Radikale essentiell. 

Um den Körper mit all diesen Nährstoffen zu versorgen genügt eigentlich schon eine ausgewogene Mischkost, wer sich aber etwas Gutes tun möchte kann sich zusätzlich mit Vitaminen, Mineralien & sekundären Pflanzenstoffen durch einen Smoothie versorgen:

Banango (Rezept von Grüne Smoothies GmbHZutaten 

2 Hände voll Spinat
2 Bananen
1 reife Mango
Wasser nach Geschmack

Alle Zutaten in einen Mixer geben und fein pürieren. Das Rezept ist für zwei große Gläser Smoothie. Natürlich kannst du die Menge auch halbieren. Anstatt Wasser kannst du auch einen Fruchtsaft deiner Wahl zugeben. Das tolle an grünen Smoothies ist, dass sie durch das grüne Gemüse reich an sekundären Pflanzenstoffen & Chlorophyll sind, die besonders wichtig sind für unseren Körper, aber oft zu kurz kommen.

Ausreichend Bewegung

Ausreichend Bewegung ist für den Körper wichtig. Dabei kommt es nicht darauf an, direkt für einen Marathon zu trainieren oder Hochleistungssportler zu werden. Entscheidend ist, dass man sich regelmäßig bewegt. Sehr gut sind Ausdauersportarten wie Schwimmen, Joggen oder Radfahren. Auch ausgiebige Spaziergänge an der frischen Luft tun dem Immunsystem gut. Damit nasskaltes Wetter oder sinkende Temperaturen keine Ausrede für regelmäßigen Sport sind, kann man sich mit Funktionskleidung ausrüsten. Intelligente Sportunterwäsche kann die Körpertemperatur entsprechend ausgleichen, so kommt man vor allem in der Übergangszeit bei Wärme nicht ins Schwitzen und friert nicht bei Kälte. Funktionsbekleidung z.B. mit Thermocool-Garn kann diese Thermoregulierung sicherstellen und durch eine innovative Silbertechnologie ist die Funktionswäsche zusätzlich antibakteriell, somit geschützt vor unangenehmem Schweißgeruch. Jetzt das Funktionsbekleidungs-Sortiment von everdry entdecken!

Gesunde Entspannung

Um Stress entgegenzuwirken, sollte neben Bewegung auch die Entspannung nicht zu kurz kommen. Der Stress lässt sich zwar nicht immer vermeiden, aber mit verschiedenen Entspannungstechniken wie z.B. Yoga, autogenem Training, Qigong, progressive Muskelentspannung oder Meditation, kann man dem Stress vielleicht etwas gelassener entgegen blicken. Eine Übung aus dem Yoga zur Stärkung des Immunsystems und zur Reinigung der Energielaufbanden ist die Nasenwechseatmung (Nadi shodana). 

Hierfür setzt man sich bequem und aufrecht in den Schneidersitz oder eine andere angenehme Sitzposition. Rechtshänder öffnen die rechte Hand und legen Zeige- und Mittelfinger in die Handfläche. Der Daumen wird bei der Nasenwechselatmung dazu benutzt das rechte Nasenloch zu verschließen und mit dem Ring- sowie kleinen Finger wird das linke Nasenloch verschlossen. Linkshänder können die Wechselatmung auch mit der linken Hand entsprechend seitenverkehrt ausführen. Die andere Hand liegt entspannt im Schoß oder auf dem Knie. Atme zuerst gleichmäßig und entspannt durch die Nase ein und aus. Verschließe dann das rechte Nasenloch und atme links ein. Schließe nach der Einatmung beide Nasenlöcher, öffne das rechte und atme darüber aus. Atme jetzt über das rechte Nasenloch ein, verschließe beide Nasenlöcher und atme links wieder aus. 

Atme im Wechsel ruhig und entspannt ca. 20 Atemzüge. Dann lässt du auch deine rechte Hand sinken und atmest ganz normal und ruhig durch beide Nasenlöcher. Neben den positiven Effekten auf das Immunsystem hilft die Nasenwechselatmung auch den Geist zu beruhigen und zu entspannen.

Hygiene ist sehr wichtig

Hygiene ist auch ein wichtiges Thema, vor allem wenn Erkältungsviren unterwegs sind. Wichtig ist hierbei regelmäßiges Händewaschen. Untersuchungen zu Folge sind Menschen, die sich mind. 5-mal täglich die Hände waschen, halb so oft erkältet. Hierbei ist aber zu beachten, dass die Hände gründlich gewaschen werden. Das bedeutet: 20-30 Sekunden waschen und die Seife auch zwischen den Fingern und auf dem Handrücken verteilen. Sorgfältig abwaschen mit lauwarmem Wasser und gut abtrocknen. Hilfreich kann eine Routine sein, sich zum Beispiel immer die Hände zu waschen, wenn man zuhause z.B. von der Arbeit oder Einkaufen ankommt. 

Nicht immer hat man die Möglichkeit sich die Hände dementsprechend zu waschen. Eine Option ohne Wasser & Seife sich die Hände zu reinigen, sind Handreinigungsgels. Zum Beispiel das Handreinigungsgel von everdry, das neben seiner antibakteriellen Wirkung auch gleichzeitig die Hände durch Panthenol schützt und pflegt - Hände waschen ohne Wasser, Seife und Handtuch! Ideal für Unterwegs! 

Ein weiterer Tipp um der Viren- & Bakterienübertragung Herr zu werden, ist der Versuch sich nicht mit den Fingern ins Gesicht zu fassen. Oft greifen wir unbewusst in unser Gesicht, z.B. beim Nachdenken oder Telefonieren. So verteilen sich Krankheitserreger natürlich schnell in der Nähe unserer Schleimhäute und haben so leichtes Spiel unsere Abwehrkräfte herauszufordern.

Weitere Tipps kurz zusammengefasst

  • Richtig Lüften: 3-4-mal täglich mindestens 10 Minuten Stoßlüften.
  • Wärmeregulierung fördern: Saunagänge, Kneippanwendungen, Wechselduschen
  • Schlafen: Mind. 7 Stunden täglich
  • Nasenduschen: Viren mithilfe von einer Nasendusche wegspülen
  • Klimaanlagen im Auto und Flugzeug meiden – Austrocknung der Schleimhäute
  • Schlafzimmer-Temperatur: Idealerweise bei 18 Grad schlafen

Und? Gefällt‘s dir?

Stärke dein Immunsystem, teste unserer Tipps und erzähle uns davon! Wir freuen uns über dein Feedback per Email, auf Facebook, google+ oder Twitter!

Wir wünschen dir alles Gute und komm gesund durch die kalte Jahreszeit!
Dein everdry-Team