Rezept für Gnocchi-Pfanne mit Salbei-Kürbis
zurück

Trocken im Herbst – Gnocchi mit Salbei by everydry

Trocken im Herbst – Gnocchi mit Salbei by everydry

Herbstliche Gnocchi-Pfanne mit aromatischen Kürbis

Keine Frucht ist so herbstlich wie der Kürbis und man bekommt sie momentan überall. Kombiniert mit Gnocchi und Salbei wird daraus ein leckeres Pfannengericht, das nicht nur lecker, sondern auch gesund und schweißmindernd ist.

Neben dem Kürbis als Hauptdarsteller in diesem Gericht spielen die Gnocchi eine wichtige Rolle. Gnocchi sind keine Nudeln, wie viele fälschlicherweise denken, sondern vielmehr klassische italienische Kartoffelklößchen. Gnocchi werden „Njokki“ ausgesprochen und bestehen hauptsächlich aus Kartoffeln. Man kann sie in jedem guten Supermarkt im Kühlregal kaufen und das Praktische ist, sie benötigen nur ca. 2 Minuten in kochendem Wasser zum Garen. Somit sind Gnocchi eine super schnelle Alternative zu Nudeln. Gnocchi kann man auch ganz einfach selbst machen und der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Mehr dazu nach unserem Rezept. 

Wir haben für euch ein Rezept „Gnocchi-Pfanne mit Salbei-Kürbis“ getestet und waren begeistert davon.

Ohne Schwitzen in 20 Min. fertig! Ergebnis: herbstlich lecker!

Rezept Gnocchi-Pfanne mit Salbei-Kürbis (2 Personen)

Zutaten

400 g Gnocchi
300 g Hokkaido-Kürbis
3 EL Olivenöl
½ Knoblauchzehe
2 EL Kürbiskerne
100 g Schafskäse
5 große Blätter Salbei
Salz
Pfeffer

Zutaten Rezept Gnocchi-Pfanne everdry

Zubereitung

  • Den Kürbis waschen, halbieren, Kerne mit einem Löffel entfernen und 300 g abwiegen. Den Kürbis mit Schale erst in Scheiben (1 cm dick) und dann in gleichmäßige Würfel schneiden.
  • Knoblauch fein schneiden. Schafskäse ebenfalls in 1x1 cm große Würfel schneiden. Den Salbei fein schneiden.
  • Setze einen großen Topf mit Salzwasser auf und bringe es zum Kochen. Gare darin die Gnocchi nach Packungsanleitung.
  • Gebe das Olivenöl in eine große Pfanne und brate darin die Kürbiswürfel 5-10 Minuten je nach Größe an. Würze den Kürbis vorab mit Salz und Pfeffer. Gebe nach ca. 5 Minuten den Knoblauch und die Kürbiskerne zu und brate alles zusammen an. Füge dann den Salbei zu.
  • Gieße die Gnocchi nach der Garzeit in einem Sieb ab und gebe sie zum Kürbis. Füge dann die Schafskäse Würfel zu und vermenge alles miteinander. Anschließend schmecke die Gnocchi-Pfanne mit Salz und Pfeffer ab.

Tipps 

  • Wenn du gerne Salbei isst, dann kannst du die Menge des Salbeis entsprechend anpassen.
  • Sei vorsichtig beim Anbraten des Salbeis, damit dieser nicht verbrennt und ggf. bitter wird.
  • Verwende den Hokkaido-Kürbis mit Schale. Direkt unter der Schale sitzen wichtige Vitamine und die Schale wird beim Garen so zart, dass sie ruhig mitverwendet werden kann.
  • Wer keinen Schafskäse mag, kann auch normalen Fetakäse oder Parmesan verwenden.
  • Auch die Kürbiskerne können verwendet und gegessen werden:

Löse zunächst die Kürbiskerne vom Fruchtfleisch und lege sie über Nacht in Salzwasser ein. Gieße die Kerne in einem Sieb ab und lasse sie einige Stunden trocken. Die Kerne auf einem Backblech verteilen und leicht mit Olivenöl beträufeln. 20-30 Minuten im Backofen bei 200°C rösten. Zwischendurch wenden, damit sie gleichmäßig braun werden. Die Kürbiskerne sollten nicht zu trocken werden, sonst schmecken sie nicht mehr so gut. Die gerösteten Kürbiskerne können mit oder ohne Schale gegessen werden. Die Kerne können dann mit Salz und je nach Geschmack mit verschiedenen Gewürzen (Chili, Kümmel, Curry, Zimt) oder Kräutern (Rosmarin, Thymian) gewürzt werden. Alternativ kann man die Kerne auch in einer Pfanne mit etwas Butter, 15-20 Minuten rösten.

Zubereitung Gnocchi-Pfanne everdry

Gnocchi kann man auch ganz einfach selbst zubereiten. Hier ein Rezept für Kürbis-Gnocchi:

Zutaten Kürbis-Gnocchi

300 g Hokkaido-Kürbis
150 g mehlig kochende Kartoffeln
30 g Stärke
1 Ei
Salz
Muskat

Zubereitung 

  • Kürbis und Kartoffeln putzen, schälen und in gleichmäßige Stücke schneiden. Beides in einem Topf mit etwas Wasser 20 Minuten kochen lassen.
  • Nach der Garzeit den Kürbis und die Kartoffeln abgießen und durch eine Kartoffelpresse drücken. Leicht abkühlen lassen und mit den restlichen Zutaten vermengen und einen geschmeidigen Teig herstellen.
  • Aus dem Teig ein Rolle (1-2 cm Durchmesser) formen und mit Mehl bestäuben. Gleichmäßige Stücke (ca. 1cm) abschneiden.
  • Mit den Händen die Gnocchi in eine ovale Form bringen und mit Hilfe einer Gabel mit dem typischen Muster versehen. 
  • Einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen und die Gnocchi darin garen, bis sie an der Oberfläche schwimmen. Mit einer Schöpfkelle aus dem Wasser nehmen und heiß servieren.

Gnocchi können gut eingefroren werden. Solltest du also eine größere Menge machen, dann kannst du sie kurz vorgaren und dann auf einem Brett oder Blech einfrieren. Sobald sie gefroren sind, kannst du sie in eine Tüte packen. So kleben Sie nicht aneinander und du kannst dann bei Bedarf die gewünschte Menge entnehmen. So geht das Kochen noch schneller und schweißfreier!

Gnocchi-Pfanne everdry

Und? Gefällt‘s dir?

Teste unsere Gnocchi-Pfanne mit Salbei-Kürbis und erzähle uns davon! Wir freuen uns über dein Feedback per Email, auf Facebook, google+ oder Twitter!

Wir wünschen dir viel Spaß beim Nachkochen!

Guten Appetit!

Dein everdry-Team