Polygiene: hygienische Hilfe gegen Schweißgeruch
zurück

Polygiene gegen Schweißgeruch

Polygiene gegen Schweißgeruch

Schützt Polygiene gegen Schweißgeruch in Kleidung & Schuhen?

Polygiene sorgt durch aktive Geruchskontrolle für anhaltende Frische. Es stoppt, bzw. verhindert aktiv auf Textilien und Schuhen das Wachstum von Bakterien, sowie bestimmten Viren (z.B. getestet auf SARS, H5N1 Virus) und Pilzen (z.B. Fußpilz, Staphyloccocus Aureus).

Durch die dauerhafte und natürliche Wirkung sind die Polygiene-Produkte ideal, um Schweißgeruch aus Textilien zu entfernen. Ein absolutes MUSS für aktive Menschen, die sich nicht von Schweiß und schlechten Körpergeruch unterkriegen lassen wollen!

Wie wirkt Polygiene?

Frischer Schweiß riecht nicht. Er bietet jedoch den idealen Lebensraum für geruchsbildende Bakterien, Viren und Pilze. Diese bauen den Schweiß dann in übelriechende Bestandteile ab. Gern nistet sich dieser unangenehme Geruch dann auch hartnäckig in den Fasern der Textilien ein.
Polygiene ist ein hoch effektives Antimikrobiotikum, um das Wachstum dieser geruchsbildenden Bakterien zu stoppen und nachhaltig zu unterbinden. Es greift jedoch nicht die natürlichen Bakterien der Haut an. So bleiben Sie dauerhaft frisch und haben ein optimales Mittel, um Schweißgeruch aus Textilien zu entfernen.

Wie wird Polygiene hergestellt?

Polygiene wird aus recycelten Wirkstoffen hergestellt und verbraucht somit keine natürlichen Rohstoffe. Das Produkt wird in der EU unter dem minimalen Einsatz von Ressourcen und in Übereinstimmung mit strengen Umweltauflagen hergestellt.

Und was sagt die Umwelt zu Polygiene?

Die permanente Polygiene Ausrüstung ist als einziges Mittel seiner Art BLUESIGN zertifiziert.
Mit Polygiene behandelte Bekleidung und andere nicht waschbare Textilien können länger ohne Waschen getragen, bzw. verwendet werden. Deshalb wird weniger Energie, Wasser und Waschmittel eingesetzt. Beim Reisen oder Wandern benötigt man weniger Bekleidung und kann mit leichterem Gepäck unterwegs sein. Die Lebensdauer von Bekleidung, Schuhen und Accessoires wird durch die Beseitigung von Bakterien, welche die Synthetikfasern zerstören, verlängert.

Ist Polygiene denn nicht nur hygienisch, sondern auch sicher?

Wir sagen JA zur Sicherheit - auch auf Ihrer Haut.

Polygiene ist nur auf der Stoffoberfläche aktiv und beeinträchtigt nicht die natürliche Bakterienflora der Haut. Polygiene-Partikel sind mehr als 100mal größer als Nano Partikel und deshalb zu groß, um in die Haut einzudringen. Polygiene wurde ursprünglich im Gesundheitswesen verwendet. Mit Polygiene ausgerüstete Materialien dürfen an offenen Wunden eingesetzt werden. Eine Anwendung ist deshalb auch direkt auf der Haut - selbst bei Ekzemen oder Blasen an den Füßen - sicher.

Und wie wende ich Polygiene an?

Textil-Spray:

Das Spray ist ein normales Pumpspray und einfach in der Anwendung. Polygiene wird einfach im Abstand von etwa 20 cm auf die gewünschte Fläche aufgesprüht. So wird effektiv Schweißgeruch aus Schuhen oder Ausrüstung entfernt.

Wash-In:

Das Wash-In wird wie auf der Flasche angegeben in das Weichspülfach der Waschmaschine gegeben. Eine Verschlusskappe Polygiene mit einer Kappe kaltem Wasser (1 Verschlusskappe = 50 ml) verdünnen und gut verrühren. Wichtig ist es, das Weichspülfach nur bis zur Maximalmarke zu befüllen. In der Regel sind das 100ml Flüssigkeit. Bei kleinerem Weichspülfach einfach im Mischungsverhältnis 50/50 mischen und die Menge entsprechend anpassen. Somit reicht eine Flasche Polygiene mit 200ml Inhalt für mehr als 10 kg Trockenwäsche. Durch diese Ausrüstung wird effektiv Schweißgeruch aus der Kleidung entfernt. Die Wirkung hält über mehrere Wäschen an. Wenn die Wirkung nachlässt, wiederholen Sie den Vorgang.