Funktionsunterwäsche aus Merinowolle: hier die Wirkung
zurück

Konzept Merino-Funktionsunterwäsche

Konzept Merino-Funktionsunterwäsche

Das everdry Frische-Konzept zur Merino-Funktionsunterwäsche:

 

Die Ausrüstung SIMLOC odor control besteht aus recycleten Silbersalzen aus dem Meer. Das Salz reagiert einmal mit einem Bakterium und geht dann in die Natur zu seinem Ursprung zurück. Das Salz und das Bakterium sind unterschiedlich geladen und ziehen sich so gegenseitig an. Die Bakterien können sich nicht mehr fortpflanzen und sterben aus. Die natürlichen Hautbakterien sind davon nicht betroffen.

Reiner Schweiß riecht nicht. Er bietet jedoch den idealen Lebensraum für geruchsbildende Bakterien, Viren und Pilze. Wenn sich im Gewebe diese Bakterien am Schweiß ernähren und sich multiplizieren, entstehen unangenehme Gerüche. SIMLOC odor control ist ein hoch effektives Antimikrobiotikum, um das Wachstum dieser geruchsbildenden Bakterien zu stoppen und nachhaltig zu unterbinden. Es greift jedoch nicht die natürlichen Bakterien der Haut an. So sorgt die Merino-Funktionsunterwäsche für dauerhafte Frische.

Die natürliche Funktion von Wolle ist die Klimaregulierung. Es gleicht die Außentemperatur aus und wirkt somit sehr wohltuend und hat einen hochen Tragekomfort.

Eine spezielle Stricktechnik an Körperstellen, die eine höhere Feuchtigkeit bei Anstrengung abgeben, vermeidet eine Irritation des Körpers und der Muskeln. Die erhöhte Temperatur und der Schweiß werden von der Funktionsunterwäsche optimal abgeleitet.

Die Haut muss trocken und warm bleiben. Die wichtigste Funktion jeder Funktionsunterwäsche ist der Feuchtigkeitstransport von der Haut weg nach Außen. Dies beugt einer Abkühlung der Haut durch Kontakt mit Schweiß vor. Während Ruhezeiten nach der körperlichen Anstrengung kann die Feuchtigkeit auf der Haut diese beeinflussen. Durch die besondere Stricktechnik der Merino-Funktionswäsche wird dies vermieden. Die Hauptstrickart des Kleidungstückes hat 2 verschiedene Garne, die auf Feuchtigkeit verschieden abstoßend reagieren. So wird die Feuchtigkeit von Innen nach Außen transportiert. An Körperstellen, wo die Menge an Feuchtigkeit erfahrungsgemäß höher ist, kommen Stricktechniken zum Einsatz, die diese Eigenschaft verstärken.

Kein Kratzen, kein Scheuern und absolute Bewegungsfreiheit garantiert die Funktionswäsche durch nahtlose Stricktechnik.

Schützt das Gewebe vor schädlichen UV-Strahlen. Es wird (wie Farbstoff) vollständig von der Faser aufgenommen und wäscht sich nur in unwesentlichen Mengen sogar über einen langen Zeitraum aus. Doch völlig gleich durch welche Ausrüstung oder Technik ein Kleidungsstück den Lichtschutzfaktor erlangt: auf herkömmliche Sonnenschutzprodukte darf nicht verzichtet werden!

Die hochwertige Merino-Funktionsunterwäsche kann in der Waschmaschine bei 40° mit normalem Waschmittel gewaschen werden.