Tomaten Tarte by everdry - das Rezept
zurück

Cool im Sommer – Tomaten Tarte by everdry

Cool im Sommer – Tomaten Tarte by everdry

Heiß oder kalt – ganz egal auf jeden Fall sommerlich lecker!

Knuspriger Teigrand, aromatischer Käse, frische Kräuter und bunte Tomaten - machen diese Tomaten Tarte unwiderstehlich!

Egal ob sich Gäste angekündigt haben oder du einfach ein leckeres, gesundes Sommeressen zaubern möchtest, diese Tomaten Tarte, die wir euch vorstellen, ist schnell gemacht und ein richtiger Hingucker auf dem Tisch. Lecker ist sie natürlich auch!

Tomaten sind gerade im Sommer ideal. Man kann sie mittlerweile überall in unterschiedlichen Variationen erhalten – klein, groß, rund, oval, gelb, rot, getigert, saftig, fleischig und immer gesund. Tomaten enthalten viel Vitamin C, Kalium, Ballaststoffe, Beta Carotin und Vitamin A. Durch ihren hohen Wassergehalt sind sie noch dazu kalorienarm. Für unsere Tarte haben wir unterschiedlich gefärbte Kirschtomaten verwendet. Aber du kannst hier ganz kreativ sein und schauen was der Gemüsehändler im Angebot hat. 

Folgende weitere Zutaten benötigst du für die Tomaten Tarte:

Rezept für Tomaten Tarte

Zutaten für den Teig

200g Vollkornmehl
100g Butter
1 Ei
3 EL Milch
Salz
Etwas Backpulver

Zutaten für den Tarte Belag

1 Zucchini (je nach Größe wir haben zwei kleine verwendet)
4 Frühlingszwiebeln
300g Kirschtomaten
2 EL Olivenöl
4 Eier
200g Creme frâiche
Verschiedene Kräuter (z.B. Thymian, Basilikum, Rosmarin)
Salz
Pfeffer
80g gehobelten Parmesan

Zubereitung Tomaten Tarte

  • Heize den Backofen auf 200 Grad (Ober- Unterhitze) vor.
  • Bereite aus den Zutaten für den Teig mit einer Küchenmaschine oder auch von Hand einen Mürbteig zu. Mische dafür Vollkornmehl, Salz und etwas Backpulver mit der Butter, dem Ei und der Milch. Knete den Teig so lange bis er glatt und geschmeidig ist.
  • Welle den Teig mit einer Teigrolle aus und lege ihn in eine eingefettete Tarte Form (Forme auch einen Rand damit die Tarte später nicht ausläuft). Steche den Teig am Boden mehrmals mit einer Gabel ein, damit er sich beim Backen nicht wellt.
  • Damit der Boden schön knusprig wird, gebe ihn vorab schon mal in den Ofen und backe ihn für ca. 8 Minuten vor.
  • In der Zwischenzeit kannst du das Gemüse zubereiten. Wasche die Zucchini und schneide Sie längs in 4 Teile. Schneide dann 5 mm dicke Stücke. Säubere die Frühlingszwiebeln und schneide sie in dünne Ringe. Wasche die Tomaten und halbiere sie.
  • Wenn du frische Kräuter verwendest, dann wasche diese vorab. Dann trocknen und feinhacken. Verrühre für den Guss die Eier mit der Creme frâiche, den Kräutern, Salz und Pfeffer.
  • Erhitze in einer kleinen Pfanne etwas Olivenöl und brate darin die Zucchini und die Frühlingszwiebeln kurz an.
  • Nehme den vorgebackenen Teigboden aus dem Ofen, gebe die Zucchini-Frühlingszwiebel-Mischung darauf, übergieße sie mit dem Guss, streue den Parmesan gleichmäßig auf die Tarte und lege dann die Tomaten mit der Schnittfläche nach oben auf die Tarte.
  • Backe die Tarte im Ofen bei 200 Grad ca. 40 Minuten.
  • Lasse die Tarte 10 Minuten ruhen, bevor du sie anschneidest.

Tipps

  • Du kannst die Tarte warm oder kalt genießen. Am besten passt dazu ein frischer Salat mit einem Honig-Senf Dressing.
  • Wenn du keine Kirschtomaten erhältst, dann kannst du auch normale Tomaten verwenden. Dazu achtelst du die Tomaten am besten und verteilst sie auf der Tarte. Wenn die Tomaten sehr viel Wasser enthalten kann es sein, dass die Backzeit sich um 5 Minuten verlängert, damit der Guss stockt und fest wird.
  • Solltest du keine frischen Kräuter zur Hand haben, dann kannst du auch getrocknete italienische Kräuter verwenden.
  • Wenn dir der Vollkornteig zu kräftig ist, kannst du auch die Mehlmenge aufteilen, indem du einen Teil Vollkornmehl und einen Teil helles Weizenmehl verwendest.

Variation Kürbis-Frischkäse-Salbei Tarte

Mit folgenden Zutaten wandelst du das Rezept in eine schweißmindernde Variante ab:

Anstatt Tomaten verwendest du 300g Hokkaido Kürbis in Stücken (1x1cm) mit Schale; anstatt frischer gemischter Kräuter 8-10 Blätter Salbei; und anstatt Parmesan 100g Ziegenfrischkäse, den du auf die Tarte grob verteilst.

Und? Gefällt‘s dir?

Teste unser Rezept für die sommerliche Tomaten Tarte und berichte uns von deinen Erfahrungen. Oder erfinde deine eigene Kreation und erzähle uns davon! Wir freuen uns über dein Feedback per Email (info@everdry.de), auf Facebook, google+ oder Twitter!

Wir wünschen dir viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit!

Dein everdry-Team